Mythos oder Wahrheit - Die eine, große Liebe

<h1>Mythos oder Wahrheit - Die eine, große Liebe </h1>

Der Traum von der perfekten Partnerschaft

Fast jeder wünscht ihn sich: Den Blitz, den Einschlag, wenn die eine große Liebe plötzlich in ein Leben tritt. Wir sehnen uns nach ihr, nach der immerwährenden und grenzenlosen Liebe. Doch ist sie wirklich so einmalig, wie wir uns das gerne in romantischen Fantasien vorstellen? Oder gibt es sie vielleicht doch mehrmals im Leben – nicht minder stark, allumfassend und herrlich kitschig?

Die meisten Menschen glauben an ganz große Gefühle und man will sich auch durch schief gegangene Beziehungen nicht den Glauben nehmen lassen, dass es die eine perfekte Liebe doch noch für einen gibt. Selten ist man so optimistisch wie in Liebesangelegenheiten (von kurzen, schlechten Zeiten einmal abgesehen). Und das, obwohl die hohen Scheidungsraten einen eigentlich genauso gut mehr als traurig stimmen könnten. Aber es war halt leider nicht der oder die Richtige, sagt man dann. Und sucht weiter. Was gut ist!  

Flirt und Liebe

Denn schließlich findet tatsächlich fast jeder auch nach einer bereits gescheiterten Beziehung noch einmal seinen Deckel. Und vielleicht auch danach noch einmal. Klingt unromantisch? Ist es auch. Aber vielleicht doch ein kleines bisschen näher an der Wahrheit als die Hoffnung auf die EINE märchenhafte Prinzessin, oder den EINEN Prinzen auf dem weißen Pferd.

Dennoch ist der Glaube wichtig. Denn er ermöglicht erst die große Liebe, er ermöglicht, dass man sich soweit auf einen Menschen einlassen und tatsächlich hoffen kann, dass dieser Mensch vielleicht der oder die Eine ist. Und das ist er im Regelfall dann ja auch. Zumindest eine Zeit lang. Bleibt die Beziehung ein Leben lang bestehen, so kann man nur dankbar sein für so viel Glück. Unweigerlich kommt hier jedoch die Frage auf: Lässt sich Liebe tatsächlich in Zeit messen? Oder ist es nicht vielmehr eine Frage von Intensität, die manchmal nach einer gewissen Zeit durchaus auch wieder abnehmen kann. Leider. Aber immerhin, sie war da. Und hat das Leben einmal erfüllt und um ein Vielfaches glücklicher gemacht. Vielleicht gilt es sogar, zu hinterfragen, ob man selbst nicht sogar glücklicher mit mehreren Beziehungen, mit mehreren Lieben, im Leben ist.

Suche Landwirt zum Heiraten

Keine Frage, für die große Liebe sollte man kämpfen – und das auch mehrmals. Und vor allem unabhängig davon, ob es bereits die zweite oder dritte Liebe ist. Es geht dabei nicht darum, dass man die Illusion der Liebe zerstört, sondern darum, die Illusion der Traum- und Filmwelt zu verbannen. Nach wie vor sind wir überzeugt davon, dass eine Beziehung auch Arbeit bedeutet und dass es also hierbei nicht darum geht, eine Beziehung wegen Kleinigkeiten sofort zu beenden, sondern nur darum, sich mit der Thematik der heutigen Zeit auseinander zu setzen.

Fazit: Der Glaube an die Liebe muss da sein, doch man sollte sich den Druck nehmen, dass es die letzte Chance für einen ist. Liebe hat keine Grenzen – und die aktuellen Statistiken zeigen darüber hinaus eindeutig: In jedem Leben gibt es mehrere Chancen auf die ganz große Liebe. Was man dann damit tut? Halb darauf einlassen ist feige. Hier gilt: Alles oder nichts. Eben wie im Spiel – alles setzen und mitgehen, oder passen.


Das könnte dich auch interessieren: Schluss mit dem Single-Dasein

vor 1468 Tagen
 

Bewerte jetzt: Mythos oder Wahrheit Die eine große Liebe

11 Bewertungen
Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden