Liebe liegt in der Landluft

<h1>Liebe liegt in der Landluft</h1>

Eine Grazer Singlebörse verkuppelt Landwirte und Naturliebhaber

Gesucht: Erdiger Typ zum Kartoffelernten. Oder: Tatkräftige Frau mit Gummistiefeln statt Highheels. Klingt nach eigenwilliger TV-Casting-Show? Nein, so ähnlich läuft die Partnersuche auf einer besonderen Singlebörse ab., schreibt die Grazer Woche am 11. September 2013.


„Flirt.Landwirt“ nennt sich die Homepage, hinter der die Grazerin Teresa Fritsch steckt. Sie hat die kostenlose Kuppelseite, die sich über Werbung finanziert, vor zwei Monaten neu aufgebaut. Nun zählt man 200 Mitglieder aus Graz und Graz-Umgebung, darunter 53 Frauen und 157 Männer, und insgesamt 4200 Mitglieder aus Österreich und Deutschland.  Die Idee: „Auf Singlebörsen tummeln sich verschiedenste Menschen. Hier aber findet man Gleichgesinnte, die keine Tierhaarallergie oder Angst vor ein bisschen Dreck haben“, sagt Fritsch. Kleinster gemeinsamer Nenner: Die Leidenschaft für Land, Hof und Tiere.

Dating in Wald und Wiesen
Erfahrung als Kupplerin hat sie schon länger. Die Biologin organisiert mit ihrer Agentur „Stock & Stein“ Outdoorseminare rund um Persönlichkeitsbildung und Partnerschaft, bei denen auch Hunde und Pferde als „Coaches“ zum Einsatz kommen.
Singles sollen sich bei ihr durch Wald und Wiesen marschieren. Etwa beim „Speeddate-Walking“, bei dem man – stets in Bewegung – der Reihe nach mehrere Paruchende kennenlernt. „Normales Speeddating wirkt oft gezwungen, weil man sich in die Augen sehen muss. Im Gehen funktioniert das besser und es gibt mehr Gesprächsstoff“, meint sie.
Bald startet sie übrigens auch mit einem Singlekochen, bei dem man Kochen und Flirten gleichermaßen üben kann.

Download des Originalartikels

vor 2397 Tagen
 

Bewerte jetzt: Liebe liegt in der Landluft

0 Bewertungen
Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden