Erfolgsgeschichte von zwei Singles: Angelika und Walter

<h1>Erfolgsgeschichte von zwei Singles: Angelika und Walter</h1>

Unsere Liebesgeschichte

Nach vielen Enttäuschungen wollte ich eigentlich die Suche nach dem Mann fürs Leben aufgeben, doch mein Sohn, damals 11 Jahre, meinte nach einer Sendung von Bauer sucht Frau: Suchen wir uns doch einen Landwirt!
Gesagt getan. Ich suchte im Web mit dem Wort Landwirt und kam auf die Seite flirt.landwirt.com. Dort hab ich mich mit „Engel72“ angemeldet und durchstöberte die Profile. Im Chat lernte ich sehr viele liebe Menschen kennen...
Am 12.12.2007 habe ich Kerry35 eine Mail geschickt, um 20:34 kam eine Antwort. Seit dem herrschte reger Mailverkehr und jeden Tag kam eine Mail von ihm...

Zu Silvester haben wir dann das erste Mal telefoniert. Ich war sofort von seiner Stimme begeistert... Ich die Quirlige und er der Ruhige.  
Wir haben dann jeden Tag telefoniert. Vormittags nach dem Stall ein Anruf... mittags... am Nachmittag und nach dem Stall abends und bevor wir ins Bett gingen haben wir nochmal telefoniert. Und uns ist nie der Gesprächsstoff ausgegangen... 
Dann haben wir uns in die Energieferien sehen wollen aber leider wurde ich sehr krank und konnte nicht fahren. Ich dachte mir nur „ohh, der glaubt sicher ich mag nicht kommen...“. Somit hab ich mich zwei Wochen nach den Energieferien für ein Wochenende auf die Reise gemacht. Abgeholt wurde ich bei der Kirche im Dorf. Heute weiß ich noch was er anhatte... Jeans, eine blaue Jacke und Tennisschuhe. Mein Herz raste und ich war sehr aufgeregt, als er die Straße runter kam. 
Schüchtern haben wir uns begrüßt, aber die Chemie zwischen uns hat sofort gestimmt! 

Das erste Treffen

Unser Zimmer wurde von ihm die Wochen zuvor liebevoll eingerichtet. Ein hübscher Blumenstrauß und etwas Süßes für meinen Sohn haben den kleinen Tisch in der Ecke geschmückt... 
Leider verging das Wochenende viel zu schnell und ich musste wieder heim fahren, aber wir waren uns ganz sicher dass wir uns bald wieder sehen würden!

Unsere Telefonate wurden anschließend immer länger und intensiver...
Zu Ostern bin ich wieder nach Kärnten gefahren. Walter, so lautet sein richtiger Name, hat uns die Gegend gezeigt. Es war so schön, dass wir gar nicht mehr heim wollten. Auch mein Sohn hat sich unheimlich wohl gefühlt am kleinen Bauernhof, er hat auch tatkräftig mitgeholfen. Wir verbrachten alle Ferien und langen Wochenenden in Oberkärnten...
2008 haben wir die ersten Weihnachten in Kärnten verbracht. Es war, als wären wir zu Hause... jede Trennung tat uns weh!

Heiratsantrag aus dem Bilderbuch

Im Frühjahr hatten wir dann den ersten Schicksalschlag erlebt, ich habe eine Fehlgeburt erlitten. 
Aber dies hat uns noch enger zusammen rücken lassen... Im Mai hat mir mein Mann einen Heiratsantrag auf der Alm gemacht, mit Blumen und auf Knien, so richtig altmodisch! Mein Sohn stand hinter ihm und nickte heftig „Jaa“... So hab ich unter Tränen „Ja“ gesagt!
Wir wollten nicht den Sommer verstreichen lassen und haben uns am 12. Juni 2009 in der Gemeinde das Ja-Wort gegeben...

Zwei Tage später hat sich unser erster gemeinsamer Sohn Raphael angemeldet der dann am 10.02.2010 das Glück perfekt machte... 
Mein großer Sohn Fabian, heute 16 Jahre alt , fühlt sich hier sehr wohl und hilft auch noch immer gerne mit. Er hat sich sehr gut eingelebt und möchte auch nicht mehr in die große Stadt zurück. Ende September wird unsere kleine Familie mit einer kleinen Prinzessin vergrößert!

Habt auch ihr eine Erfolgsgeschichte für uns? Dann schickt sie uns doch - wir würden uns freuen!

vor 2126 Tagen
 

Bewerte jetzt: Angelika und Walter

18 Bewertungen
Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden